Fachkonzept Musik

Weiter Hinweise:
Wir fassen Musik auf als ein Fach mit intellektueller und spiritueller Tiefe.
Darüber hinaus ist Musik ein Fach des Zuhörens.

Die Schülerinnen und Schüler arbeiten musikpraktisch und musiktheoretisch sowie in unterschiedlichen kontexthaltigen und fächerübergreifenden Zusammenhängen (z. B. Musikgeschichte, Musik und biographische Bezüge, Musik und Politik, Musik in Bezug auf die Lebenswelt der Schüler). In den daraus abzuleitenden vielfältigen Arbeitsweisen wird ein auf Nachhaltigkeit angelegtes Kompetenzniveau entwickelt, das der Schulform des Gymnasiums entspricht.
Die vielfältigen Arbeitsweisen zeigen sich im Klassenunterricht und im Wahlunterricht.

Der Klassenunterricht richtet sich nach den gültigen Lehrplänen und wendet sich gleichermaßen an „musikalische“ Kinder wie an solche, die zu Musik einen eher geringen Bezug haben. Der Unterricht
knüpft immer wieder an die Lebenswelt der Schüler an, konfrontiert sie aber auch stets mit für sie neuen Inhalten. „Fremdheitserfahrung“ als positives Bildungserlebnis bildet eine wesentliche Grundlage für lebenslanges Lernen und eine sich entwickelnde Allgemeinbildung. Musikpraktische Anteile am Klassenunterricht sind das Spiel auf einfachen Instrumenten (z. B. Orff-Instrumente, Schlagwerk) und v. a. das Singen.

Die beiden Hauptäste im Wahlunterricht Musik bilden Chor und Instrumentalspiel.
Die Wahlunterrichte können auch von Schülerinnen und Schüler des offenen Ganztags besucht werden.

Der Chor führt das Singen aus dem Klassenunterricht weiter und verhilft den Schülerinnen und Schülern zu vertieftem Können.

Singen kann man lernen!
Der Lernprozess zieht sich möglichst über mehrere Jahre der Chorteilnahme hin, im Idealfall bis zum Abitur.

Schülerinnen und Schüler, die sehr lange zuverlässig im Chor gesungen haben, haben nicht selten ein lebenslanges Hobby für sich entdeckt.

Schülerinnen und Schüler, die ein Instrument erlernen möchten, ist das Gymnasium Münchberg bei der Suche nach Instrumentallehrern behilflich. Die Schule selbst erteilt keinen Instrumentalunterricht. Mögliche Kooperationspartner sind z. B. die Landkreismusikschule und andere, auch private Musikschulen.

Für Schülerinnen und Schüler, die bereits ein Instrument spielen, bietet das Gymnasium Münchberg die Instrumentalistengruppe (Jgst. 5 bis 7) an und das Orchester (Jgst. 8 bis 13). Ziel ist – ähnlich wie im Chor – ein gemeinsames Musizieren über längere Zeit, möglichst über Jahre. Nachhaltige Fähigkeiten im Bereich der Musik entstehen nur auf diese Weise.

Chöre und Instrumentalistengruppe / Orchester bündeln und entwickeln die Grundfähigkeiten der Schülerinnen und Schüler auf musikpraktischem Gebiet. Für besonders Interessierte aus diesen Gruppen können ggf. weitere Wahlunterrichte / AGs eingerichtet werden (z. B. Vokalensemble, solistisches Singen im Musiktheater, Kammermusik, Schülerband).

Über die Einrichtung von Gruppen und Arbeitsgemeinschaften darüber hinaus wird ggf. gesondert beraten (Bandprojekt).

© 2019, Gymnasium Münchberg