Eine Exkursion in die Welt der Rätsel

Kurz vor den großen Sommerferien unternahm das P-Seminar „Escape-Room“ an ihrem letzten Treffen dieses Schuljahres am 20.07.2022 eine Exkursion nach Bayreuth. Unter der Leitung von Frau Stöcklein begaben sich neun Schüler*innen in die Welt des Rätselratens.

Das erste Rätsel bestand darin, den Eingang des „Bayreuther Escape“ zu finden, der sich nur aus einem Klingelschild und einer geheimnisvollen Gittertür zusammensetzt. In zwei Teams mit je fünf Mitglieder stürzten sich die Kursteilnehmer in zwei nervenaufreibende Abenteuer. Dabei wurden die Rätselmeister des Gymnasiums Münchberg vor die Aufgabe gestellt, zwei spannende Missionen zu absolvieren, während ihnen die Zeit im Nacken saß.

In der einen Mission wurden unsere Schüler zu Agenten, die zum Schutz der Bayreuther Festspiele zum Einsatz gerufen wurden. Die Bayreuther Festspiele waren in Gefahr: ein Anschlag war geplant, den die Agenten zu verhindern suchten.

Währenddessen begab sich das zweite Team in die Rolle der Sonderkommission „Mandarin“. Als Kommissare bestand ihre Mission darin, einen kaltblütigen verzwickten Mord im besten Chinarestaurant der Stadt aufzudecken.

Beide Gruppen feierten einen Erfolg, sie konnten gerade noch rechtzeitig sowohl das Attentat verhindern als auch den Täter dingfest machen.

Mithilfe dieser Erfahrung sollte es für den Kurs von Frau Stöcklein ein Leichtes sein, ihr eigenes Escape-Spiel zu entwickeln.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei dem „Verein der Ehemaligen und Freunde des Gymnasiums Münchberg“ für die Übernahme der Eintrittskosten.

© 2022, Gymnasium Münchberg