Schulpsychologin

Im Schuljahr 2016/2017 liegt die schulpsychologische Beratung wieder in der Hand von Frau Böhmer.

Sie ist Ansprechpartnerin für alle, die am Schulleben beteiligt sind: Schüler, Eltern, Lehrer und Mitarbeiter in der Verwaltung.

Die schulpsychologische Beratung dient als Anlaufstelle, wenn

  • bei Kindern und Jugendlichen Verhaltensauffälligkeiten beobachtet werden,
  • ein plötzlicher Schulleistungsabfall auftritt,
  • schulbezogene Ängste vorliegen,
  • Schwierigkeiten und Konflikte mit Klassenkameraden oder Freunden auftreten,
  • Schüler in einer Krisensituation sind (z.B. Trennung der Eltern, Tod einer nahestehenden Person, Unfall),
  • der Verdacht auf eine Teilleistungsstörung besteht (z.B. Lese-Rechtschreibschwäche).

Da jedes Kind und jeder Jugendliche anders ist, wird angestrebt, gemeinsam mit den Ratsuchenden eine individuelle Lösung zu finden. Dabei gelten die Grundsätze der Beratung.

Die Beratung ist selbstverständlich

  • freiwillig (niemand kann gezwungen werden, zur Schulpsychologin zu gehen),
  • vertraulich (die Schulpsychologen unterliegen der Verschwiegenheitspflicht, alle Daten und Informationen werden streng vertraulich behandelt),
  • neutral und
  • kostenlos.

Sprechstunden: Mittwochs nur nach persönlicher Vereinbarung, per Mail oder Telefon. (Es können aus datenschutzrechtlichen Gründen keine Termine über das Sekretariat ausgemacht werden.)

Kontaktaufnahme:

  • Per E-Mail:   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die E-Mails werden ausschließlich von Frau Böhmer gelesen und bearbeitet.

  • Telefonisch:  09251/850468
         mit Anrufbeantworter - bitte Namen und Telefonnummer hinterlassen und das Anliegen kurz schildern.