Handballmädchen des Gymnasiums stehen im Landesfinale

Die Mädchen II-Handballmannschaft hat in einem spannenden Nordbayernfinale, ausgetragen in Wiesentheid, den Einzug ins Bayernfinale am 12.03.19 in Planegg geschafft und spielt dort gegen das Ludwig Thoma Gymnasium Prien am Chiemsee um den Einzug ins Bundesfinale in Berlin.

Im Nordbayernfinale hieß es „jeder gegen jeden“ und so standen sich  in der Steigerwaldhalle in Wiesentheid die Mannschaften des Gymnasiums Münchberg, des Ortenburg-Gymnasiums Oberviechtach, des Städtischen Johannes-Scharrer-Gymnasiums Nürnberg und des Armin-Knab-Gymnasiums Kitzingen gegenüber. Die einzelnen Spiele waren hart umkämpft und nachdem im ersten Spiel des Tages  Oberviechtach gegen Kitzingen mit 11:10 gewonnen, Münchberg im Anschluss jedoch gegen Nürnberg über ein 10:10 –Unentschieden nicht hinaus kam, war klar, dass ab jetzt nur noch Siege zählen würden, vor allem nachdem Nürnberg Kitzingen mit 8:7 besiegt hatte. Gegen Oberviechtach verdeutlichten die ambitioniert und mit großem Kampfgeist spielenden Münchbergerinnen, dass mit ihnen weiterhin zu rechnen ist, denn nach dem 1:2 für Oberviechtach erfolgte sofort der Anschlusstreffer und die kurz darauf erspielte Führung ließen sich die Spielerinnen nicht mehr aus der Hand nehmen, sodass dieses Spiel mit 10:6 gewonnen wurde. Allerdings besiegte Oberviechtach im dritten Spiel Nürnberg mit 12:8. Somit stand fest:  Erst nach dem letzten Spiel des Turniers, das die Handballerinnen des Gymnasiums gegen das Armin-Knab-Gymnasium Kitzingen bestreiten mussten, würde der Nordbayernsieger feststehen. Mit diesem Wissen begannen beide Mannschaften das Spiel sehr nervös, sodass in den ersten drei Minuten kein einziges Tor fiel. Dann traf Kitzingen zum 0:1 und noch einmal dauerte es, bis das erlösende 1:1 fiel. Die anschließende Führung war nicht zuletzt auch einigen tollen Paraden der Torfrau zu verdanken, trotzdem gelang Kitzingen der Ausgleich zum 3:3. Ab diesem Zeitpunkt agierte die Mannschaft des Gymnasiums in der Abwehr überragend und Clara Plachert lief zur Höchstform auf, sodass das Endspiel mit einem sehr deutlichen 11:4 für das Gymnasium Münchberg endete. Die Freude war riesengroß und somit spielt nach den Mädchen III im letzten Jahr dieses Mal die Mädchen II-Mannschaft um den Landessieg.

 

Münchberger Handballmannschaft MII

Die Trainerin, OStRin Petra Phlippeau, mit ihrer erfolgreichen Mannschaft nach dem Sieg beim Nordbayernfinale.