Münchberger Gymnasiasten Bayerischer Vizemeister

Als Bezirkssieger hatte sich die Judomannschaft des Gymnasiums Münchberg in der Wettkampfklasse II (2001 – 2004) für das Landesfinale qualifiziert. Dieses fand in der Siegi-Sterr-Judohalle in München statt. Obwohl das Team verletzungsbedingt etwas geschwächt an den Start ging, standen Cedrik Wirth, Corvin Groß, Yusuf Sat, Tim Schüller, Daniel Ullrich und Max Giebel nach klaren Siegen über das Justus-von-Liebig-Gymnasium Neusäß und das Karl-Ritter-von-Frisch-Gymnasium Moosburg im Finale. Hier trafen die Schützlinge von Andreas Hentschel und Oliver Gloeck, die in der Betreuung von Ali-Cemil Sat unterstützt wurden, auf die Mannschaft vom Hermann-Staudinger-Gymnasium Erlenbach a. Main. Trotz großen Kampfeswillen und guten Leistungen der einzelnen Kämpfer musste eine 3:2 Niederlage hingenommen werden. Der Gewinn der Bayerischen Vizemeisterschaft ist eine Bestätigung der guten Arbeit in der Sportarbeitsgemeinschaft Judo am Gymnasium Münchberg. Seit 10 Jahren ist das Münchberger Gymnasium ununterbrochen mit mindestens einer Mannschaft beim Landesfinale Judo des Schulsportwettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ vertreten.

Landesfinale Judo, Bild 1

Die Vizemeister des Gymnasiums Münchberg (von links Max Giebel, Cedrik Wirth, Daniel Ullrich, Corvin Groß, Tim Schüller und Yusuf Sat bei der Siegerehrung eingerahmt von Günther Neureuther (links) und Gerd Egger (rechts). Beide sind Ehrenmitglieder des Bayerischen Judoverbandes und ehemalige Olympiateilnehmer. Günther Neureuther nahm an zwei Olympischen Spielen teil und gewann eine Silber- und eine Bronzemedaille.

Judo Landesfinale, Bild 2

Die Münchberger Judoka bei der Eröffung des Landesfinales (von links: Cedrik Wirth, Corvin Groß, Tim Schüller, Daniel Ullrich und Max Giebel)

Judo Landesfinale, Bild 3 

Die Münchberger Judoka mit Betreuern nach der Siegerehrung (von links: Max Giebel, Andreas Hentschel, Cedrik Wirth, Yusuf Sat, Daniel Ullrich, Tim Schüller, Corvin Groß, Constantin Ott, Ali-Cemil Sat und Oliver Gloeck)