Schulfest

Schulfest am Gymnasium Münchberg

 

Am Freitag, den 19.07.2019, feiert das Gymnasium Münchberg das diesjährige Schulfest. Ab 16 Uhr beginnt ein buntes Programm, bei dem es im Schulgebäude und auf dem Sportplatz, in den Klassenzimmern sowie auf dem Schulhof viel zu erleben gibt. Jede Klasse trägt mit einer eigenen Aktion bzw. mit kulinarischen Köstlichkeiten zum Gelingen dieses Festes bei. Für Unterhaltung, Speis und Trank ist also bestens gesorgt.

Die Schulfamilie freut sich schon jetzt auf einen erlebnisreichen Tag und würde sich freuen, zahlreiche Gäste begrüßen zu dürfen!

Schulsportfinale im Faustball

Gymnasium Münchberg auch im Faustball erfolgreich

Ein bisschen ist es immer wie ein großes Familientreffen, wenn gegen Ende des Schuljahres auf dem Vereinsgelände des TV Eibach 03 das Schulsportfinale im Faustball ausgetragen wird, denn die Spielerinnen der verschiedenen Mannschaften kennen sich meist gut, treffen sie im Ligabetrieb oder bei Sichtungen des Verbandes doch sehr häufig aufeinander. In diesem Jahr war die Wettkampfklasse Mädchen III (Jahrgang 2006 und 2005) mit fünf Mannschaften stark besetzt. Im ersten Spiel gegen die Mannschaft des Reinhardt Gymnasium Hof war den Schülerinnen die fehlende Einspielzeit, bei der Anreise stand der Bus mehrfach im Stau, anzumerken, sodass dieses Spiel mit 12:13 denkbar knapp mit dem Schlusspfiff verloren ging.  Durch eine taktische Umstellung der Mannschaft, die sich aus drei Spielerinnen der Jahrgänge 2007 und zwei Routiniers des Jahrgangs 2005 zusammensetzt, sowie der Möglichkeit, sich einzuspielen, wurde das zweite Spiel gegen das Gymnasium Marktbreit mit 19:4 souverän gewonnen und auch im dritten Spiel gegen das Luisenburg Gymnasium Wunsiedel siegte die Münchberger Mannschaft, bestehend aus Spielerinnen des TV Stammbach und des TV Meierhof, deutlich mit 20:14. Das letzte Spiel musste somit entscheiden, ob der Meistertitel trotz des verlorenen ersten Spiels noch zu holen war. Spannend wurde dieses Spiel, stand mit der Realschule Helmbrechts doch eine Mannschaft auf dem Feld, die aus den Vereinskameradinnen der Münchberger Spielerinnen besteht. Nach starkem Beginn, bei dem die Schülerinnen des Gymnasiums schnell mit vier Punkten führten, merkte man den Mädchen auch an, dass sie das dritte Spiel in Folge bestritten, sodass die Realschule Punkt für Punkt aufholte. Nach einem umkämpften und spannenden Spiel siegte das Gymnasium am Ende mit 13:12 und sicherte sich nach der Bayerischen Vizemeisterschaft 2018 in diesem Jahr den Meistertitel.

Schulsportfinale im Faustball

Für das Gymnasium spielten (von links): Lina Menzel, Gabi Ordnung, Lorena Becher, Helena Birkner, Sophia Becher

Tag der Mathematik 2019

Mit großer Begeisterung stellten sich am Samstag, den 13. Juli 2019 rund 300 Schülerinnen und Schüler anlässlich des vierzehnten „Tags der Mathematik“ an der Universität Bayreuth einem Teamwettbewerb in vier Wertungsklassen. Darunter befanden sich auch 25 Schülerinnen und Schüler unseres Gymnasiums, die in der Jahrgangsstufe 7 / 8 mit der Mannschaft „Die Gloeckner von Oli-Dame“ in der Besetzung Luisa Böhmer, Johanna Grießhammer, Cristina Lang, Fabian Rödel und Ina Schupke den zweiten Platz belegten. Daneben gab es Vorträge über „Public-Key-Kryptographie: Wie sicher ist das Internet?“, „Automatisierung und Digitalisierung bei BASF“, und „Bewegung und Kohärenz“. Zusätzlich konnten Labore zu den Themen „Autonomes Fahren“, „Eine kurze Geschichte der Logik“, „Geometrie zum Anfassen – Platonische Körper“, und „Optimierung – Besser geht’s nicht!“ besucht werden.

Oliver Gloeck

 

Tag der Mathematik 2019-01 

Die am Mathematik-Wettbewerb teilnehmenden Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Münchberg morgens vor Wettbewerbsbeginn im Innenhof der Naturwissenschaften II der Universität Bayreuth.

Tag der Mathematik 2019-02 

Das Team „Die Gloeckner von Oli-Dame“ beim Audimax nach der Siegerehrung des Mathematik-Wettbewerbs anlässlich des 14. Tags der Mathematik an der Universität Bayreuth (von links: Johanna Grießhammer, Cristina Lang, Fabian Rödel, Ina Schupke und Luisa Böhmer).

RBF - Besuch der Firma Schaeffler

Münchberg / Naila / Erlangen / Nürnberg

Im Rahmen der Regionalen Begabtenförderung Oberfranken am Hochfranken-Gymnasium Naila und unserem Gymnasium besuchte unter Leitung von Oberstudienrat Stefan Wirth und Oliver Gloeck eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern der 8. bis 11. Jahrgangsstufe die Firma Schaeffler in Herzogenaurach sowie die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Nach einer Einführung in die Geschichte der Firma Schaeffler, erhielten die Schülerinnen und Schüler einen Einblick in die Ausbildungswerkstätten sowie die Produktionsstätten. Die sehr interessante Führung durch die Firma Schaeffler beinhaltete auch ein Mittagessen in der Werkskantine. Am folgenden Tag stand die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen auf dem Programm. Zunächst wohnte man der Vorlesung Mathematik für Ingenieure bei der Akademischen Oberrätin Dr. Cornelia Schneider bei und besichtigte im Rahmen einer Führung die Technisch-naturwissenschaftliche Zweigbibliothek. Nach dem Test der Mensa, deren Angebot alle Beteiligten begeisterte, wurde das Unigelände sowie das Labor für Elektromagnetische Verträglichkeit erkundet. Zum Abschluss der Exkursion durften die Schülerinnen und Schüler unter fachkundiger Anleitung durch Dr.-Ing Hans Roßmanith, der den Tag an der Uni organisierte, eine LED-Taschenlampe zusammenlöten oder einen Elektromotor bauen.

RBF - Besichtigung der Firma Schaeffler

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Exkursion des Hochfranken-Gymnasiums Naila und unseres Gymnasiums vor dem Ost-Tor der Firma Schaeffler in Herzogenaurach. Foto: Stefan Wirth